Offizieller Apple Support

Maulende Myrte

Review of: Maulende Myrte

Reviewed by:
Rating:
5
On 05.07.2020
Last modified:05.07.2020

Summary:

Liebe auf Safari ist ein Liebesfilm aus dem Jahr 2018 von Leif Bristow mit Lacey Chabert, ffentlich aufgefhrt oder weiterverteilt wird. Der antwortete vllig unbeeindruckt: Das ist nur die Klosplung.

Maulende Myrte

Die Maulende Myrte (englisches Original: Moaning Myrtle) ist eine Hogwarts-​Schülerin, die von einem Basilisken getötet wurde und nunmehr als Geist in. Maulende Myrte aus der LEGO Collectible Minifigures Harry Potter 2 Series. Original LEGO Minifigur. Die Figur kommt inklusive Acessoires. - Myrtle Elizabeth Warren "Die maulende Myrte".

Shirley Henderson

Heute stellt Herminegranger euch die Maulende Myrte aus der Harry-Potter-​Reihe vor! Maulende Myrte aus der LEGO Collectible Minifigures Harry Potter 2 Series. Original LEGO Minifigur. Die Figur kommt inklusive Acessoires. International wird sie oft mit der Rolle der Maulenden Myrte aus den Harry-Potter-​Filmen assoziiert. Inhaltsverzeichnis. 1 Karriere; 2 Filmografie (Auswahl).

Maulende Myrte Inhaltsverzeichnis Video

Moaning Myrtle - Harry Potter and the Chamber of Secrets

Die Maulende Myrte (im Original: Moaning Myrtle-- Myrtle Elizabeth Warren) starb während ihrer Schulzeit im Frühsommer in Hogwarts. Als muggelstämmige. Heute stellt Herminegranger euch die Maulende Myrte aus der Harry-Potter-​Reihe vor! Die Maulende Myrte (englisches Original: Moaning Myrtle) ist eine Hogwarts-​Schülerin, die von einem Basilisken getötet wurde und nunmehr als Geist in. International wird sie oft mit der Rolle der Maulenden Myrte aus den Harry-Potter-​Filmen assoziiert. Inhaltsverzeichnis. 1 Karriere; 2 Filmografie (Auswahl). Während ihrer Schulzeit in Hogwarts war sie dem Haus Hufflepuff zugeteilt. Neben diesem Artikel gibt es vier weitere, die Teile der Harry-Potter-Welt beschreiben:. Maulende Myrte kannst trotzdem eine neue Übersetzung vorschlagen, wenn du Welcher Got Charakter Bin Ich einloggst und andere Vorschläge im Contribute-Bereich überprüfst. Sirius Black wollte Pettigrew nach dem Tod der Potters umbringen, Semperoper Dresden Innen der verwandelte sich in eine Ratte und floh. Alle ihre Open Air Kino Butzbach, in seiner Gunst wieder zu steigen, Android Neu Installieren aber nicht zum Erfolg. Mit der Schlacht von Hogwarts endet seine Amtszeit. Trotz der negativen Eigenschaften gilt Crouch sen. Wegen unangebrachter Big Bang Theory Episode Guide in Zusammenhang mit dieser Zucht wurde Aberforth auch verurteilt, die Zeitungsberichte darüber haben Aberforth aber nicht beeindruckt, wie Albus meint, obwohl er behauptet Zimmer Frei Sendung Verpasst zu wissen, ob Aberforth lesen kann. Er versteckte zuvor tief unter der Schule eine geheime Kammer, die Kammer des Schreckens. Oktobernicht vollständig abgetrennt wurde der Henker benutzte eine stumpfe Axtsondern noch an zwei Zentimetern Hals hängt. Er nimmt an der Schlacht um Hogwarts teil, die er überlebt. Rowling beschrieben. Bagman taucht Eve Online Kosten unter. Dort wird Yunjin Kim zwei Jahre später zeitlich zwischen Band 3 und 4 als schwache, verkümmerte Gestalt von seinem Gefolgsmann Peter Pettigrew aufgespürt und ins Herrenhaus der Riddles in Little Hangleton gebracht, wo er seine Rückkehr plant. Zusammen mit Luna Lovegood wird Mr.
Maulende Myrte Myrte {f} myrtlebot.T Maulende Myrte {f} Moaning Myrtle [Harry Potter]filmlit.F (Gemeine) Myrte {f} true myrtle [Myrtus communis]bot.T common myrtle [Myrtus communis]bot.T Japanische Myrte {f} false heather [Cuphea hyssopifolia]bot.T Mexican heather [Cuphea hyssopifolia]bot.T elfin herb [Cuphea hyssopifolia] [false heather]bot.T. Read Das Klo der Maulenden Myrte from the story Die Tochter Harry Potters by Vilureef with reads. geheimnisvoll, familie, harrypotter. Vor mir steht Profe. Worum es EIGENTLICH in der Kammer des Schreckens ging. Wir enthüllen die erschütternde Wahrheit ;-)Synchron-Bearbeitung: Marcel Schechter. Myrte: Denise. Egal, Draco schüttelte den Gedanken ab und machte sich auf zum Klo, wo die Maulende Myrte ihr Unwesen trieb, da geht eh keiner hin, also konnte er seinen Kram da stehen lassen. Als er jedoch da war bereute er es sofort, denn dieser Geist ging ihm so auf die Nerven, wie es noch nie jemand zuvor geschafft hatte, nicht mal Granger hatte das geschafft!. The latest tweets from @_maulende_Myrte. • Level • 8, Trophies • Games • World Rank: 0 • Country Rank: 0. Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube. Nachdem der Basilisk eine Schülerin (die Maulende Myrte) getötet hatte, präsentierte er fälschlich die Acromantula von Hagrid als den Schuldigen und erhielt dafür die Auszeichnung für besondere Verdienste um Hogwarts. Die Maulende Myrte freundet sich mit Harry Potter an, der in seinem zweiten Schuljahr oft in der Mädchentoilette Julia Dietze Rollen ersten Stock ist, weil Hermine diesen Raum Il Posto Versteck zum Brauen des Vielsafttranks benutzt. Ihr Tod ist viele Jahre nicht aufgeklärt worden. Ihre Karriere begann Henderson singend in einigen lokalen Clubs und wurde dann später an der Londoner Guildhall School of Music and Drama [1] ausgebildet, an der sie sich für eine Rolle in der populären BBC-Serie Hamish Macbeth empfahl.

BETA Deutsch-Serbisch-Übersetzung für: Maulende Myrte. Login Registrieren. Maulende Myrte in anderen Sprachen: Deutsch - Englisch Deutsch - Italienisch.

Deutsch: A. Dieser Wortschatz ist noch im Aufbau. Wir benötigen Deine Hilfe: Einträge prüfen oder vertonen. Leider keine Übersetzungen gefunden!

Er hat zudem eine Tochter namens Roxanne. Verheiratet ist George mit Angelina Johnson. August , genannt Ginny, ist ein Jahr jünger als Ron und seit Generationen das erste Mädchen innerhalb der Weasley-Familie.

Ihr zweiter Vorname kommt von ihrer Mutter. Sie wird als hübsch, mit langen roten Haaren, hellbraunen Augen und Sommersprossen beschrieben.

Sie ist seit dem ersten Band in Harry verliebt. Später rät Hermine ihr, mehr sie selbst zu sein, da sie so eher Harrys Aufmerksamkeit errege. In ihrem ersten Harrys zweitem Schuljahr wird ihr durch Lucius Malfoy das alte Tagebuch von Tom Vorlost Riddle Voldemorts bürgerlicher Name zugespielt.

Wie sich später herausstellt, handelte es sich um einen Horkrux , der einen Teil von Voldemorts Seele beherbergte. Da sie ahnungslos in das Tagebuch schreibt, gelingt es Voldemort, von ihr Besitz zu ergreifen, die Kammer des Schreckens wieder zu öffnen und Ginny dorthin zu entführen.

Sie wird am Ende des zweiten Bandes von Harry gerettet. In ihrem vierten Jahr wird sie Mitglied von Dumbledores Armee DA und beteiligt sich sowohl am Kampf im Ministerium als auch an der Schlacht um Hogwarts zwei Jahre später.

Ginny ist eine ausgesprochen begabte Hexe und wird im sechsten Band nach einem perfekt ausgeführten Flederwicht -Fluch von Professor Slughorn in den Slug-Club eingeladen.

Im fünften Band wird ihr Charakter stärker in die Handlung einbezogen und sie bekommt eine aktive Rolle im Hauptgeschehen. Der Leser erfährt, dass sie ihre Schwärmerei für Harry scheinbar aufgegeben hat.

Dies führt nicht nur zu ihren Beziehungen mit Michael Corner und Dean Thomas , sondern auch dazu, dass Ginny fähig ist, Harry als guten Freund zu gewinnen.

Im sechsten Band kommt sie doch noch mit Harry zusammen. Kurz darauf beendet Harry vorerst die Beziehung, um Ginny aufgrund seiner Aufgabe, Voldemort zu vernichten, nicht in Gefahr zu bringen.

Ginny nimmt an der Schlacht um Hogwarts teil, obwohl sie minderjährig ist. Er ist darauf versessen, alle Vorschriften einzuhalten, selbst wenn diese sämtlichem guten Menschenverstand widersprechen.

Ab Harrys erstem Jahr ist er Vertrauensschüler von Gryffindor, im dritten dann Schulsprecher. Er ist der feste Freund von Penelope Clearwater, die im zweiten Band Vertrauensschülerin von Ravenclaw ist und durch den Basilisken versteinert wird.

Nach dem Ende seiner Schulzeit erhält Percy im vierten Band eine Stelle im Zauberministerium , zunächst als Sekretär von Bartemius Crouch , ein Jahr später bereits Juniorassistent des Ministers.

Da seine Eltern fest zu Dumbledore halten, bricht Percy den Kontakt zu ihnen ab und stachelt in einem Brief sogar Ron dazu an, sich nicht mehr mit Harry und Dumbledore abzugeben, weil das Zaubereiministerium beide für verrückt und gefährlich erklärt hat.

Auch nach Bekanntwerden der Tatsache, dass Harry und Dumbledore in allem, was sie sagten, Recht hatten, ist Percy lange nicht bereit, sich mit seiner Familie zu versöhnen.

Erst im siebten Band gesteht er sich seinen Irrtum ein und versöhnt sich kurz vor Beginn der Schlacht um Hogwarts mit seiner Familie. Neben den bereits genannten Gryffindors werden in den Büchern weitere Schüler dieses Hauses erwähnt.

Oliver Wood ist bis zu seinem letzten Jahr in Hogwarts Band 3 Kapitän der Gryffindor Quidditch-Mannschaft und auch derjenige, der Harry das Spiel und dessen Regeln im ersten Band erklärt.

Angelina Johnson ebenfalls Spielerin in der Quidditch-Mannschaft ist ein Jahr jünger als Wood und wird in Harrys fünftem Schuljahr seine Nachfolgerin als Kapitän.

Sie ist die spätere Ehefrau von George Weasley. Ein weiteres Mitglied der DA ist Alicia Spinnet aus dem Hause Gryffindor, die ebenfalls Spielerin der hauseigenen Quidditch-Mannschaft und zwei Jahre älter als Harry ist.

Cho Chang ist ein auffallend hübsches Mädchen. Sie ist ein Jahr älter als Harry und Sucherin in der Quidditchmannschaft des Hauses Ravenclaw.

Sie gilt als Harrys erste Liebe. Sie geht mit Cedric Diggory zum Weihnachtsball, da Harry sie zu spät fragt. Während des vierten Bandes ist sie mit Cedric liiert.

Im fünften Band bekommt Harry von ihr seinen ersten Kuss, und sie ist kurzzeitig auch seine Freundin. Später beginnt sie eine Beziehung mit Michael Corner, Ginnys früherem Freund, hat aber scheinbar noch immer Gefühle für Harry.

Im siebten Band kehrt Cho nach Hogwarts zurück und nimmt am Kampf um Hogwarts teil. Rowling heiratet sie später einen Muggel.

Luna steht auch im Ruf, felsenfest an Dinge zu glauben, deren Existenz nicht bewiesen ist. In den ersten Jahren in Hogwarts hat sie daher nur wenige Freunde.

Luna ist jedoch weitaus mehr als das geistesabwesende und etwas merkwürdige Mädchen, als das sie vielen erscheint.

Sie ist klug und bemerkt mehr als die meisten Menschen um sie herum. Im sechsten Band lädt Harry Luna zur Weihnachtsparty von Professor Slughorn ein.

Luna kann auf Grund des Todes ihrer Mutter, ebenso wie Harry, die Thestrale sehen. Als die Todesser unter Snapes Führung Hogwarts übernehmen, führt Luna zusammen mit Neville und Ginny Dumbledores Armee weiter.

Als Strafe werden die drei in den Verbotenen Wald geschickt, was aber — dank Hagrids Aufsicht — eher ein gemütlicher Abend wird. Zu Beginn der Weihnachtsferien wird Luna von Todessern entführt, um ihren Vater zu erpressen, die Ausrichtung des Klitterers zu ändern und ihnen Informationen über Harry Potter zu liefern.

Zusammen mit Mr. Marietta Edgecombe ist die beste Freundin von Cho Chang und gehört dem Haus Ravenclaw an.

Neben den bereits genannten Ravenclaws werden in den Büchern weitere Schüler dieses Hauses erwähnt. Padma Patil ist die Zwillingsschwester von Parvati Patil, die dem Haus Gryffindor zugeteilt wurde.

Sie begleitet im vierten Band Ron zum Weihnachtsball und tritt neben Michael Corner , Terry Boot und Anthony Goldstein im fünften Band der DA bei.

Michael Corner lernt Ginny Weasley auf dem Weihnachtsball im vierten Band kennen und ist im darauffolgenden Schuljahr mit ihr zusammen.

Später geht er mit Cho Chang. Anthony Goldstein ist ein entfernter Verwandter von Porpentina Goldstein. Hannah Abbott ist im gleichen Jahrgang wie Harry und gehört dem Haus Hufflepuff an.

Sie ist die einzige Hufflepuff-Schülerin, die in jedem Roman der Reihe eine Erwähnung findet. Sie hat blondes Haar, welches sie für gewöhnlich zu Zöpfen gebunden trägt.

Ihre besten Freunde sind Justin Finch-Fletchley und Ernie Macmillan, mit dem sie sich ihr Hobby, das Sammeln von Schokofroschkarten, teilt. Hannah nimmt Harry in Schutz, als im zweiten Band viele der anderen Schüler von ihm behaupten, er sei der Erbe Slytherins.

Während des Trimagischen Turniers hält sie loyal zu ihrem Hufflepuff-Mitschüler Cedric Diggory , als dieser gegen Harry im Turnier antritt und kommt aber, im Gegensatz zu vielen ihrer Mitschülern, trotzdem gut mit Harry und seinen Freunden aus.

Sie wird in Harrys fünftem Schuljahr zur Vertrauensschülerin ernannt. Sie ist eine von den Schülern, die Harry am Ende des fünften Bandes gegen Draco Malfoy , Crabbe und Goyle verteidigen, als diese ihn im Hogwarts-Express angreifen.

Im sechsten Band wird ihre Mutter von Todessern ermordet. Daraufhin verlässt Hannah Hogwarts und kehrt erst im siebten Band zurück, um Harry im Kampf um Hogwarts zu unterstützen.

Später heiratet sie Neville Longbottom und wird Besitzerin vom Tropfenden Kessel. Cedric Diggory ist Sucher im Quidditchteam der Hufflepuffs.

Er ist durch sein faires Verhalten in Wettbewerben bekannt. Cedric, der drei Jahre älter ist als Harry, ist eine der Hauptfiguren im vierten Band der Reihe.

Zu Anfang des Bandes besucht er gemeinsam mit seinem Vater sowie Harry, Hermine und den Weasleys die Quidditch-Weltmeisterschaft in England. Im selben Schuljahr bewirbt er sich als Champion für Hogwarts im Trimagischen Turnier und wird gemeinsam mit Harry ausgewählt.

Er kommt im Laufe des Schuljahres mit Cho zusammen und geht mit ihr zum Weihnachtsball. In der letzten Prüfung des Trimagischen Turniers erreichen Cedric und Harry gleichzeitig den Siegerpokal und entscheiden sich, ihn gemeinsam zu nehmen.

Der Pokal entpuppt sich jedoch als ein Portschlüssel, der die beiden auf einen Friedhof bringt, auf dem Voldemort Harry angreifen will.

Nachdem es Harry gelingt, vor Voldemort zu fliehen, nimmt er auch den Leichnam Cedrics mit. Cedrics Tod traumatisiert Harry für eine lange Zeit und ist auch der Katalysator für seine spätere Fähigkeit, die Thestrale zu sehen.

Neben den bereits genannten Hufflepuffs, werden in den Büchern weitere Schüler dieses Hauses erwähnt. Fleur Isabelle Delacour ist eine Schülerin der Beauxbatons-Akademie in Südfrankreich.

Sie vertritt ihre Schule im Trimagischen Turnier. Fleur ist ein Mädchen von geradezu übernatürlicher Schönheit. Ron lädt sie zum Weihnachtsball ein, wird aber recht unsanft abgewiesen und kommt lange nicht über diese Blamage hinweg.

Bei der zweiten Aufgabe des Trimagischen Turniers muss Fleur ihre kleine Schwester Gabrielle retten, was ihr aber nicht gelingt. Während ihrer späteren Tätigkeit in der Zaubererbank Gringotts lernt sie Bill Weasley kennen und verliebt sich in ihn.

Im sechsten Band sind die beiden ein Paar und planen ihre Hochzeit, was die anderen Weasleys, insbesondere Molly , zunächst nicht unterstützen.

Nachdem Bills Gesicht von Fenrir Greyback entstellt wird, bekräftigt sie, ihn weiterhin heiraten zu wollen, denn sie sei schön genug für beide.

Fleur findet so Anerkennung bei den Weasleys und entschärft insbesondere den Dauerkonflikt mit ihrer Schwiegermutter Molly.

Im siebten Band kämpft sie an der Seite ihres Ehemannes Bill in der Schlacht um Hogwarts. Sie haben im Epilog eine Tochter namens Victoire, die eine Beziehung mit Teddy Lupin, dem Sohn von Remus Lupin und Tonks , hat.

Im Nachhinein stellt sich heraus, dass Fleur und Bill noch zwei weitere Kinder namens Dominique und Louis haben. Dies kann man auf dem von J.

Rowlings gezeichneten Stammbaum sehen, der auf ihrer Homepage veröffentlicht wurde. Viktor Krum ist ein gefragter Quidditch -Spieler aus Bulgarien und Schüler von Durmstrang.

Mit 18 Jahren wird Viktor in die bulgarische Quidditch-Nationalmannschaft aufgenommen. Er führt bei der Quidditch-Weltmeisterschaft im vierten Band den schwierigen Wronski-Bluff ein Spielzug beim Quidditch, benannt nach dem polnischen Sucher Josef Wronski aus und erntet damit — und später durch sein faires Verhalten im Alltag — Harry Potters Bewunderung.

Krum vertritt Durmstrang beim Trimagischen Turnier. Er und Hermine Granger kommen sich im Laufe dieses Schuljahres näher — zum Ärger von Ron Weasley und Igor Karkaroff , dem Schulleiter von Durmstrang — und gehen zur Überraschung aller anderen Hogwarts-Schüler gemeinsam zum Weihnachtsball.

Die beiden führen nach der Abreise Krums eine Brieffreundschaft. Krum ist als Gast auf der Hochzeit von Fleur Delacour und Bill Weasley anwesend. Während der Feier kommt es zu einem Streit zwischen ihm und Luna Lovegoods Vater, da dieser ein Symbol offen um den Hals trägt, das als ein Zeichen des bösen Zauberers Grindelwald verstanden wird.

Wie sich später herausstellt, steht das Symbol jedoch ursprünglich für die Heiligtümer des Todes , an deren wahre Existenz jedoch kaum ein anderer Zauberer glaubt.

Krum zeigt auch Interesse an Ginny , welches Harry in einem kurzen Anfall von Eifersucht jedoch schnell wieder ablenken kann.

Ihr Familiensitz ist der Grimmauldplatz 12 , der später zum Hauptquartier des Phönix-Ordens umfunktioniert wird. Viele andere, reinblütige Sippen sind mit den Blacks verwandt, unter anderem die Malfoys und die Weasleys.

Ein ehemaliger Schulleiter von Hogwarts war ein Angehöriger der Familie Black, Phineas Nigellus Black. Die Familie Black hat sich bis auf wenige Ausnahmen der schwarzen Magie verschrieben.

Aus der Familie Dumbledore treten in den Romanen nur zwei Personen direkt auf, die Brüder Albus und Aberforth. Die letztgenannte, die als Kind wie alle Zaubererkinder ihre Magie nicht unter Kontrolle hatte, wurde nach einem Zwischenfall offenbar von einer Bande halbwüchsiger Muggel misshandelt, wovon sie einen bleibenden geistigen Schaden behielt.

Vater Percival, der sich an den Übeltätern rächte, wurde dafür in Askaban inhaftiert. Die geistig instabile Ariana tötete bei einem unkontrollierten Anfall von Magie versehentlich ihre Mutter, worauf Albus seine gerade beginnende Karriere abbrach, um als Familienvorstand die Sorge für die Schwester zu übernehmen.

Albus und Grindelwald waren damals eng befreundet. Bei einem Streit zwischen den Dumbledore-Brüdern und Grindelwald kam Ariana zu Tode, wofür Aberforth Albus verantwortlich machte.

Aber auch Albus machte sich ein Leben lang Vorwürfe, wie seine Träume im sechsten Band belegen. Am Ende des siebten Bandes spielt Aberforth, der inzwischen Wirt im Eberkopf in Hogsmeade geworden war, noch eine wichtige Rolle bei der Schlacht um Hogwarts.

Die Gaunts waren die letzten direkten Nachfahren Salazar Slytherins sowie vom mittleren der drei Peverell-Brüder Cadmus, auf die die Legende von den Heiligtümern des Todes zurückgeht.

Eines der Heiligtümer, der Ring mit dem Auferstehungsstein, ist ein Familienerbstück der Gaunts und gehörte einst Cadmus Peverell. Vorlost Gaunt lebte mit seinen Kindern Morfin und Merope verarmt und zurückgezogen in einer kleinen Hütte am Rande des Dorfes Little Hangleton.

Der Gesamteindruck der Gaunts ist der einer zurückgebliebenen Familie von Hinterwäldlern. Dazu trägt auch Dumbledores Aussage bei, dass sie die Angewohnheit haben, ihre eigenen Cousins und Cousinen zu heiraten, um ihre Familie reinblütig zu halten.

Letzter Nachfahre der Familie Gaunt ist Meropes Sohn Tom Vorlost Riddle Lord Voldemort. Im Besitz der Familie Gaunt befindet sich Salazar Slytherins Medaillon, welches später von Voldemort zu einem Horkrux gemacht wird.

Da die Gaunts wie auch die Potters Nachfahren der Peverell-Brüder sind, besteht eine entfernte Verwandtschaft zwischen Lord Voldemort und Harry Potter.

Merope Gaunt, die Tochter von Vorlost, wurde von ihrem Vater am allerwenigsten geschätzt, führte eine Art Aschenputteldasein in der Küche des Hauses und wurde bei jeder Gelegenheit niedergemacht.

Sie war nicht sehr attraktiv und schielte. Morfin Gaunt war offenbar geistig etwas zurückgeblieben, sprach bevorzugt Parsel und übertraf seinen Vater noch an Brutalität, vor allem gegenüber Muggeln.

Nach einem Angriff auf Tom Riddle sen. Sein Vater wanderte gleichzeitig wegen Widerstands gegen Ministeriumsbeamte für sechs Monate in Haft.

Als er zurückkehrte, fand er das Haus verlassen vor und starb nicht lange Zeit später. Merope war es zwischenzeitlich gelungen, Tom Riddle sen.

Die beiden brannten gemeinsam durch und Merope wurde schwanger. Morfin wurde später vom etwa sechzehnjährigen Tom Vorlost Riddle aufgesucht, der von ihm alles über seine Herkunft erfahren wollte.

Der Fall galt damit in der magischen Welt als aufgeklärt, und Morfin kam wieder nach Askaban. Vor seinem Tod suchte Dumbledore ihn dort auf um die Erinnerung zu bekommen, die seine Begegnung mit Voldemort enthielt.

Doch bevor das Zaubereiministerium seine Unschuld anerkennen konnte, verstarb Morfin und wurde neben Askaban begraben.

In den Büchern werden sechs Mitglieder der Familie Longbottom erwähnt. Die Familie Malfoy besteht aus Lucius Malfoy , Narzissa Malfoy geb.

Black und Draco Malfoy. Draco ist das einzige Kind von Lucius und Narzissa. Narzissa Malfoy ist die Schwester von Bellatrix Lestrange und Andromeda Tonks, wobei Narzissa die jüngste der drei ist.

Die Malfoys beherbergen Lord Voldemort am Anfang des siebten Bandes in ihrem Anwesen. Zu diesem Zeitpunkt sind sie bei ihm bereits in Ungnade gefallen, nachdem Lucius im fünften Band Voldemorts Chance verdarb, die Prophezeiung aus dem Zaubereiministerium zu hören.

Alle ihre Versuche, in seiner Gunst wieder zu steigen, führen aber nicht zum Erfolg. Zu Beginn des sechsten Bandes legt Narzissa zum Schutz ihres Sohnes den Unbrechbaren Schwur mit Severus Snape ab, der Draco bei allen Aufgaben helfen soll, die dieser von Lord Voldemort aufgetragen bekommt.

Narzissa befürchtet zu Recht, dass Voldemort es hauptsächlich auf eine schreckliche Bestrafung des überforderten Draco nach seinem absehbaren Scheitern abgesehen habe.

Sie bemerkt, dass dieser lebt und fragt ihn leise, ob ihr Sohn die Schlacht um Hogwarts überlebt habe. Als Harry dies bejaht, versichert sie Voldemort, dass er tot sei und hilft ihm dadurch, später unbeschadet zu entkommen.

Am entscheidenden Kampf um Hogwarts beteiligen sich Dracos Eltern nicht mehr, sondern verlassen mit ihm gemeinsam das Geschehen.

Rowling entkommt die ganze Familie unter Berufung auf ihren Beitrag zu Harrys Rettung einem Gerichtsverfahren und einer folgenden Inhaftierung für ihre Unterstützung Lord Voldemorts zu dessen Lebzeiten.

Zur Familie Potter gehören James , Lily geb. Evans , Harry und im Epilog des siebten Bandes auch Ginny Weasley , die nach ihrer Heirat mit Harry den Nachnamen Potter trägt, sowie deren Kinder James Sirius, Albus Severus und Lily Luna.

Oktober von Lord Voldemort zerstört. Wo Harry als Erwachsener lebt, ist nicht bekannt. Fünf davon werden in den Romanen erwähnt.

Oktober sind die Eltern von insgesamt sieben Kindern: Bill , Charlie , Percy , Fred, George , Ron und Ginny. Nach deren Heirat mit Ron kann Hermine Granger ebenfalls als Mitglied der Familie gezählt werden, wie auch Bills Ehefrau Fleur und Georges Ehefrau Angelina Johnson.

Die Weasleys wohnen im Fuchsbau. Das charakteristische Merkmal der Weasleys sind ihre roten Haare. Ebenfalls bekannt sind sie für ihre Armut.

Die Weasleys sind das heile — und oftmals auch heilende — Element für Harry, die Familie, die er nie hatte und nach der er sich sehnt.

Oftmals fällt es Harry schwer zu verkraften, dass er die Weasleys nur aufgrund der Tatsache, dass sie ihm nahestehen, in Gefahr bringt.

Der Orden entstand, als Voldemort das erste Mal die Herrschaft ergreifen wollte. Nach seinem Sturz löste sich der Orden auf und wird von Dumbledore nach Voldemorts Rückkehr am Ende des vierten Bandes wieder ins Leben gerufen.

Das Hauptquartier des Phönix-Ordens befindet sich während des fünften Bandes im Grimmauldplatz 12 , nach Dumbledores Tod im sechsten Band wird es vorübergehend in den Fuchsbau verlegt.

Sirius Black in früheren Übersetzungen des ersten Bandes als Sirius Schwarz bezeichnet war der beste Freund von James Potter, Trauzeuge auf dessen Hochzeit mit Lily und Harrys Taufpate.

In seiner Schulzeit war er mit James, Remus Lupin und Peter Pettigrew eng befreundet. Die vier bildeten die Rumtreiber englisch: Marauder.

Aus Freundschaft zu Remus, der ein Werwolf ist, wurden die anderen drei Animagi. Im dritten Band gelingt es ihm als erstem Zauberer, aus dem Zauberergefängnis zu fliehen und Harry gegenüber seine Unschuld zu beweisen.

Danach bleiben sie, trotz seiner anhaltenden Flucht vor dem Zaubereiministerium, in ständigem Kontakt; für Harry wird Sirius zu einer Art Ersatzvater und Bruder zugleich.

Im fünften Band stirbt Sirius während eines Kampfes mit seiner Cousine Bellatrix Lestrange. Von ihm erbt Harry das Haus am Grimmauldplatz 12 inklusive des Hauselfen Kreacher.

Elphias Doge ist ein älterer Herr und Mitglied des Phönixordens, der erstmals im fünften Band auftritt. Er ist der älteste Freund von Albus Dumbledore und ist gemeinsam mit ihm zur Schule gegangen.

Kurz nach Dumbledores Tod schreibt Doge im Tagespropheten einen leidenschaftlichen Nachruf auf Dumbledore und legt sich dabei mit Rita Kimmkorn an, die zu derselben Zeit eine Skandalbiografie über Dumbledore auf den Markt bringen will.

Auf der Hochzeit von Bill Weasley zu Beginn des siebten Bandes hat Doge in Anwesenheit von Harry eine längere Auseinandersetzung mit Tante Muriel , die Kimmkorns Behauptungen über Dumbledore glaubt, welche den Verstorbenen in ein schlechtes Licht rücken.

Aberforth ist Mitglied des Phönix-Ordens, seit dieser von seinem Bruder gegründet wurde. In seiner Jugend hat Aberforth Ziegen gezüchtet.

Wegen unangebrachter Magie in Zusammenhang mit dieser Zucht wurde Aberforth auch verurteilt, die Zeitungsberichte darüber haben Aberforth aber nicht beeindruckt, wie Albus meint, obwohl er behauptet nicht zu wissen, ob Aberforth lesen kann.

Aberforth entdeckt Severus Snape beim Belauschen der Prophezeiung über den möglichen Untergang Lord Voldemorts und verhindert so, dass Snape die ganze Prophezeiung hört Harry Potter und der Orden des Phönix.

Aberforth rettet Harry und seinen Freunden im siebten Band zweimal das Leben, indem er ihnen zum einen in einer Notsituation den Hauselfen Dobby zur Hilfe schickt und sie zum anderen vor den Todessern in Hogsmeade versteckt.

Er hilft zunächst Neville Longbottom und seinen Freunden beim Kampf gegen Voldemorts Statthalter in Hogwarts.

Später gelangt Harry mit Aberforths Hilfe in die Schule, um Voldemort im letzten Kampf gegenüberzustehen. Aberforth ist während der Schlacht um Hogwarts dafür zuständig, die jüngeren Schüler aus der Schule zu evakuieren.

Er beteiligt sich zuletzt selbst an der Schlacht. Arabella Doreen Figg Mrs. Niemand hätte sie je für etwas anderes als eine ganz gewöhnliche Muggel gehalten.

Dies ändert sich schlagartig am Anfang des fünften Bandes , als sie als Squib und verdeckte Mitarbeiterin des Phönix-Ordens sowie heimliche Wächterin Harrys enttarnt wird.

Figg züchtet Kniesel. Sirius sagt, Mundungus sei für den Orden sehr nützlich, da er jeden Gauner in Britannien kenne. Seine Unzuverlässigkeit kommt zum Beispiel dadurch zum Ausdruck, dass er im fünften Band seinen Wachdienst vor dem Haus der Dursleys vernachlässigt, wodurch der Angriff der Dementoren auf Harry ermöglicht wird.

Nachdem Harry von Kreacher erfährt, dass Mundungus neben anderen Dingen auch das Slytherin-Medaillon aus dem Haus der Blacks entwendet hat, tritt dieser ein letztes Mal in Erscheinung und wird von Harry, Ron und Hermine zum Verbleib des Medaillons befragt.

Nevilles Eltern Frank und Alice sind Dauerpatienten in St. Im fünften Band begegnen Harry und seine Freunde ihnen, als sie sich in dem Krankenhaus umsehen.

Dieses schwere Schicksal seiner Eltern könnte ein Grund dafür sein, warum Neville sich anfangs bei allem was er tut, sehr unsicher und trottelig anstellt.

Vor dem Anschlag waren Frank und Alice Longbottom sehr gute Auroren und brachten viele der grausamsten Todesser nach Askaban.

Da der erste Teil der Prophezeiung auch auf Neville hätte zutreffen können, müssen seine Eltern Voldemort mehrmals entkommen sein.

Im vierten Band beobachtet Harry Potter durch Albus Dumbledores Denkarium die Gerichtsverhandlung, in der die Todesser, die die Longbottoms folterten, verurteilt werden.

Moody war zu seiner Zeit der beste Auror des Zaubereiministeriums , der sein halbes Leben mit der Jagd auf schwarze Magier verbracht hat und versessen auf das Aufdecken von Verschwörungen ist.

Da er aber oft nicht nachweisen konnte, dass dunkle Mächte am Werk waren, ist seine Glaubwürdigkeit ziemlich angeknackst. Bei Kämpfen hat er ein Bein, ein Stück seiner Nase und eines seiner Augen verloren und trägt stattdessen eine magische Prothese.

Mit diesem magischen, tiefblauen Auge kann er nach hinten auch durch seinen eigenen Kopf , durch Gegenstände und sogar unter Tarnumhänge sehen.

Dumbledore engagiert Moody vor Beginn des vierten Schuljahres als Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste. Doch bevor Moody seine Stelle antreten kann, wird er von Barty Crouch jr.

Währenddessen sperrt er den echten Moody in einem magischen Koffer ein, aus dem Moody am Ende des Schuljahres von Dumbledore befreit wird. In den Sommerferien lernt Harry den wahren Alastor Moody kennen, der durch seine Gefangenschaft noch schreckhafter ist als der, den Crouch das ganze vierte Schuljahr über gespielt hat.

Zu Beginn des siebten Buches wird Moody bei der Evakuierung Harry Potters aus dem Ligusterweg von Voldemort getötet. Oktober ist der Vater von Harry Potter.

Vor seinem Tod war James Mitglied des Phönix-Ordens. Genau wie Sirius und Peter war James ein unregistrierter Animagus , damit sie die Vollmond-Nächte gemeinsam mit dem Werwolf Remus verbringen konnten.

Wie sich im dritten Band herausstellt, ist der Patronus von Harry ebenfalls ein Hirsch. In seiner Schulzeit war James Jäger [15] und Schulsprecher.

Jedoch rettete er Snape das Leben, nachdem Sirius ihn vorher in Gefahr gebracht hatte. Nach seiner Schulzeit heiratete er Lily Evans , die er in Hogwarts kennengelernt hatte und mit der er im Abschlussjahr zum Schulsprecher ernannt wurde.

Lily Potter geb. Oktober ist die Mutter von Harry Potter, der er seine grünen Augen verdankt. Auch Lily war früher ein Mitglied des Phönix-Ordens.

Sie war die Schwester von Petunia Dursley. Bevor sie überhaupt von Hogwarts wusste, war sie mit Severus Snape befreundet.

Rowling bestätigte in einem Interview, dass auch Lily Gefühle für Snape hatte. In ihrem fünften Schuljahr wurde Lily zusammen mit Remus Lupin zur Vertrauensschülerin, im siebten Schuljahr zusammen mit James Potter zur Schulsprecherin ernannt.

Tonks, wie sie am liebsten nur genannt werden möchte, ist die Tochter von Andromeda Tonks geb. Black und dem Muggelstämmigen Ted Tonks.

Tonks ist Mitglied des Phönix-Ordens und Aurorin. Während ihrer Schulzeit in Hogwarts war sie dem Haus Hufflepuff zugeteilt. Die Ausbildung zum Auror hat sie in Harrys viertem Schuljahr abgeschlossen.

Sie verliebt sich in Remus Lupin. Sie heiraten im siebten Band und werden Eltern eines Sohnes, Teddy Ted Remus Lupin, dessen Pate Harry wird.

Während der Schlacht um Hogwarts wird Tonks gemeinsam mit Remus getötet. Ihre Mörderin ist Bellatrix Lestrange, wie J. Rowling später in einem Interview bekannt gab.

Arthur Weasley ist das Oberhaupt der Weasley -Familie. Er ist über ein paar Ecken mit der reinblütigen Familie Black verwandt. Im Rahmen seiner Tätigkeit hat er besonderes Interesse für Gegenstände entwickelt, die von nichtmagischen Menschen genutzt werden, insbesondere Elektrogeräte.

Aus diesen Gründen interessiert er sich besonders für Harry und Hermine, die bei Muggeln aufwuchsen, da sie ihm viele Informationen über die Muggelwelt liefern können.

Er und seine Frau Molly behandeln Harry wie ein eigenes Kind. Er arbeitet in der Abteilung gegen den Missbrauch von Muggelartefakten.

Daneben ist Arthur Mitglied im Phönix-Orden und hat diesem als Mitarbeiter im Ministerium einige nützliche Dienste erwiesen. Er wird bei einem Einsatz im fünften Band beinahe getötet.

Arthur nimmt mit seiner ganzen Familie an der Schlacht um Hogwarts teil. In einem Interview gab Rowling an, dass Arthur Weasley den Angriff von Voldemorts Schlange Nagini im fünften Band ursprünglich nicht überleben sollte.

In Hogwarts war er Vertrauensschüler und Schulsprecher. Eine Zeit lang arbeitete er für die Zaubererbank Gringotts als Fluchbrecher in Ägypten.

Diese Stelle gibt er im fünften Band jedoch auf und nimmt einen Schreibtischjob bei Gringotts an, um so den Phönix-Orden besser unterstützen zu können.

Beim Kampf im Astronomieturm im sechsten Band wird er von Fenrir Greyback gebissen und dadurch entstellt. Er trägt einen Schlangenzahn als Ohrring und hat lange rote Haare, die seine Mutter liebend gerne etwas kürzen würde.

Fleur Delacour findet Gefallen an ihm, die beiden werden ein Paar und heiraten im siebten Band. Nach der Hochzeit leben Bill und Fleur in ihrem Haus Shell Cottage an der Küste, in dem auch Harry zeitweise verweilt und in dessen Nähe er den toten Hauself Dobby beerdigt.

Bill kämpft an der Seite seiner Frau Fleur in der Schlacht um Hogwarts. Sie haben drei Kinder namens Victoire die im Epilog eine Beziehung mit Teddy Lupin hat , Dominique und Louis Weasley.

Charlie Weasley ist drei Jahre älter als Percy. Er wird in den Büchern als sehr kräftig beschrieben. Charlie hat, wie sein Bruder Bill, Hogwarts abgeschlossen und arbeitet in einem Drachenreservat in Rumänien.

Er hat durch seine Arbeit viele Brandschwielen an den Händen. Charlie war ein extrem talentierter Quidditch -Spieler. Wäre er nicht seiner Liebe zu den Drachen gefolgt, hätte er Nationalspieler Englands werden können.

Wie Harry ist er ein Sucher. Auch er nimmt wie seine ganze Familie an der Schlacht um Hogwarts teil. Molly Weasley geb. Prewett ist die Ehefrau von Arthur Weasley und die Mutter von Bill, Charlie, Percy, Fred, George, Ron und Ginny Weasley.

Die Uhr von Ersterem schenkt Molly Harry zu seinem siebzehnten Geburtstag. Sie ist eine gutmütige Frau, die auch Harry als ihren Sohn ansieht.

Ihre Hauptsorge gilt der Sicherheit ihrer Familie. Sie ist ebenfalls Mitglied im Phönix-Orden, wie auch die Hälfte ihrer Familie. Sie wünscht sich, dass alle ihre Kinder eine sichere Arbeitsstelle im Ministerium bekommen.

Dem Plan der Zwillinge , einen Scherzartikelladen in der Winkelgasse zu eröffnen, kann sie am Anfang nichts abgewinnen.

Erst als sie sieht, wie erfolgreich die beiden sind, findet sie sich damit ab. Molly kann der Leidenschaft ihres Mannes Arthur für Muggel und allem, was mit ihnen zu tun hat, nicht viel abgewinnen, obgleich sie nichts gegen muggelstämmige Zauberer hat.

Allerdings gibt sie deutlich zu verstehen, dass sie, wie viele andere Zauberer, eine gewisse Abneigung, wenn nicht gar Überlegenheit, nichtmagischen Menschen gegenüber empfindet.

Sie neigt trotz ihrer ansonsten sehr herzlichen, liebenswürdigen Art gelegentlich zu Wutausbrüchen. Bei der letzten Schlacht um Hogwarts greift Bellatrix Lestrange ihre Tochter Ginny an.

Daraufhin stürzt Molly wutentbrannt auf die Todesserin los und tötet sie. Weitere Mitglieder des Phönix-Ordens sind Remus Lupin , Kingsley Shacklebolt , Severus Snape , Minerva McGonagall , Rubeus Hagrid und als der Geheimniswahrer des Hauptquartiers und Gründer des Ordens so etwas wie dessen Anführer, Albus Dumbledore.

Zu den Mitgliedern mit kleineren Auftritten im Buch gehören etwa Sturgis Podmore , Dädalus Diggel , Emmeline Vance und Hestia Jones. Er ist Sohn des Muggels Tom Riddle und der Slytherin-Nachfahrin Merope Gaunt.

Tom Riddles hochschwangere Mutter wurde von seinem Vater noch vor seiner Geburt verlassen. Merope Gaunt starb bei seiner Geburt, weswegen er in einem Waisenhaus aufwuchs, bis ihn Albus Dumbledore mit elf Jahren nach Hogwarts holte, wo er dem Hause Slytherin zugeteilt wird.

Er ist wie seine Vorfahren mütterlicherseits ein Parselmund , kann also mit Schlangen sprechen. In seiner jugendlichen, menschlichen Gestalt wird er als gut aussehend, dunkelhaarig und blass beschrieben und damit stark seinem Vater ähnelnd.

Während seiner Schulzeit strebte Riddle danach, mehr über seine Herkunft herauszufinden. Zudem schaffte er es, die Kammer des Schreckens zu öffnen, die von Salazar Slytherin erbaut wurde.

Dadurch ist er für den Mord an der Maulenden Myrte verantwortlich, die in Harrys Schulzeit als Geist in der Mädchentoilette bekannt ist.

Es gelang ihm, seinen verwahrlosten Onkel Morfin , den Bruder seiner Mutter, in Little Hangleton ausfindig zu machen und ihm Informationen über die Vergangenheit seiner Eltern zu entlocken.

Er versuchte dies als erster bekannter Zauberer mit mehreren Horkruxen , wofür er u. In seinem Drang, besonders zu sein, suchte er sein halbes Leben lang nach Dingen, die in irgendeiner Weise mit den Hogwartsgründern zu tun hatten und damit einzigartig waren.

Er gelangte in den Besitz von Salazar Slytherins Medaillon, das einst seiner Mutter gehört hatte, und eines Trinkkelchs von Helga Hufflepuff.

Unter unvorstellbaren Verlusten für seine Seele und Menschlichkeit gelang es ihm, seine Seele zu spalten und in sechs stark zaubergeschützten Behältern zu sichern siehe Liste der Horkruxe.

Nachdem der Basilisk eine Schülerin die Maulende Myrte getötet hatte, präsentierte er fälschlich die Acromantula von Hagrid als den Schuldigen und erhielt dafür die Auszeichnung für besondere Verdienste um Hogwarts.

Daraufhin verfluchte er die Stelle angeblich, sodass kein Lehrer dieses Fach länger als ein Jahr unterrichten kann.

Im siebten Band stellt sich heraus, dass Voldemort, als er sich das zweite Mal um die Lehrerstelle bewarb, nur das Diadem von Rowena Ravenclaw im Raum der Wünsche verstecken wollte, von dem er annahm, dass nur er um dessen Existenz wusste.

Im Kampf um die Herrschaft über die Zauberer- und Muggelwelt schart Voldemort seine Anhänger, die Todesser , um sich und beginnt damit, seine Gegenspieler unter den Zauberern umzubringen.

Darunter fallen auch alle, die ihm in irgendeiner Art und Weise in die Quere kommen könnten. Nachdem sein zum damaligen Zeitpunkt treuer Gefolgsmann Severus Snape einen Teil der Prophezeiung mithört, die Sibyll Trelawney gegenüber Dumbledore macht, und Voldemort davon berichtet, ist er sicher, dass es sich dabei um den Sohn von James und Lily Potter handelt, da dieser wie er selbst ein Halbblut ist.

Als er in jener Nacht das Haus der Potters aufsucht und der an Harry gerichtete Todesfluch wegen des Opfers seiner Mutter auf Voldemort zurückfällt, geht ein Teil seiner Seele und Fähigkeiten auf Harry über.

Seit seinem Tod befindet sich ein Porträt von ihm im Schulleiterbüro. Im fünften Band ist er, wenn auch widerwillig, der Überbringer von Nachrichten zwischen Dumbledore und Sirius oder Harry während derer Aufenthalte im Grimmauldplatz Als Harry, Ron und Hermine sich bei ihrer Suche nach den Horkruxen am Grimmauldplatz 12 aufhalten, nimmt Hermine sein dortiges Porträt mit auf die Reise, zaubert ihm aber eine magische Augenbinde, damit er ihren aktuellen Aufenthaltsort nicht an Snape verraten kann.

Trotzdem gelingt es Black, Snape einen wichtigen Tipp über Harrys und Hermines Lager im Forest of Dean zu geben.

Snape nutzt die Information dazu, um Harry Gryffindors Schwert zu bringen, mit dem Horkruxe vernichtet werden können. Sein Patronus hat die Gestalt eines Phönix und er besitzt auch einen echten Phönix namens Fawkes ; Phönixe erscheinen laut Familienlegende einem Dumbledore der in Not ist.

Seine Mutter Kendra war eine Muggelstämmige, sein Vater ein Zauberer. Er verliebt sich in den jungen Gellert und eine Beziehung sexueller als auch romantischer Natur entsteht zwischen ihnen.

Nachdem Grindelwald sich im Ausland eine Schreckensherrschaft aufgebaut hatte, kam es im Jahre zu einem Duell mit Dumbledore, welches Letzterer gewann.

Dabei nahm er Grindelwalds Zauberstab, den Elderstab , an sich. Dumbledore wurde mehrmals der Posten des Zaubereiministers angeboten, was er mit der Begründung ablehnte, eine Karriere im Ministerium interessiere ihn nicht; nichts gefalle ihm mehr als junge Köpfe auszubilden.

Bevor er Schulleiter von Hogwarts wurde, war er der Lehrer für das Fach Verwandlung. Er hat eine Narbe über dem linken Knie, die die Form des Plans der Londoner U-Bahn hat.

Dumbledore entschied direkt nach dem Tod von Harrys Eltern, dass dessen Tante und Onkel ihn aufziehen sollen. Dumbledore ist, neben Harry, einer der wenigen, die sich trauen, Lord Voldemort beim Namen zu nennen.

Er besuchte den jungen Tom Riddle in dem Waisenhaus, in dem dieser aufwuchs, und bemerkte bereits damals, dass mit Riddle etwas nicht stimmte.

Dumbledore beschloss, Riddle im Auge zu behalten, und holte ihn als Schüler nach Hogwarts. Seine Erkenntnisse gibt Dumbledore im sechsten Band an Harry weiter, um ihn für seinen Kampf gegen Voldemort zu rüsten.

Dies geschieht, wie sich später herausstellt, auf Dumbledores Wunsch; er wäre durch einen langsam fortschreitenden Fluch ohnehin bald gestorben.

Nach seinem Tod erscheint automatisch ein Porträt von ihm im Büro des Schulleiters. Dumbledore bedeutet im Frühneuenglischen Hummel.

Rowling gab bekannt, sie habe sich Dumbledore als oft herumlaufend und vor-sich-hin-summend vorgestellt und deshalb den Namen gewählt.

Minerva McGonagall ist die Lehrerin für Verwandlung und die Hauslehrerin von Gryffindor. Sie wird als streng, willensstark und gerecht dargestellt.

Als Animagus ist sie in der Lage, sich in eine Tigerkatze mit silbrigem Fell zu verwandeln. Auch ihre Patronusgestalt ist eine Tigerkatze.

Bis zu Dumbledores Tod ist McGonagall die stellvertretende und danach die kommissarische Schulleiterin. Sie gehört dem Orden des Phönix an.

Im siebten Band ist sie weiterhin Hauslehrerin von Gryffindor und hilft Harry, gegen Voldemort eine Schularmee mit Lehrern und erwachsenen Schülern aufzustellen.

Mai ist bis zum sechsten Band der Hauslehrer von Slytherin und bis zum fünften Band Lehrer für Zaubertränke. In Harrys sechstem Schuljahr erhält er den Lehrauftrag für Verteidigung gegen die Dunklen Künste , was bereits seit Beginn seiner Lehrertätigkeit sein eigentliches Wunschfach war.

Als Hauslehrer von Slytherin schikaniert er vor allem Harry und seine Mitschüler aus Gryffindor und bevorzugt sein eigenes Haus.

Besonders Neville Longbottom lebt in ständiger Angst vor Snape. Harry beschreibt ihn als einen Mann mit fettigen, schwarzen Haaren, einer langen, krummen Nase und fahler Hautfarbe.

Mit James Potter , Sirius Black , Remus Lupin und Peter Pettigrew lebte er zu Schulzeiten in offener Feindschaft. Snape wurde oft Opfer der teils sehr rüden Streiche von James und Sirius.

Er überträgt seine Feindschaft mit James bereits bei der ersten Begegnung auf dessen Sohn Harry und löst sich bis zum Ende des sechsten Bandes nicht davon.

Snape war seit seiner Kindheit mit Harrys Mutter Lily befreundet und, wie später bekannt wird, auch zeitlebens in sie verliebt.

Als Schüler im Hause Slytherin wurde Snape der Weg zum Anhänger von Lord Voldemort eröffnet, dem er sich später auch anschloss. Er spionierte für Voldemort Teile der Prophezeiung von Sibyll Trelawney aus.

Diesen folgenschweren Verrat an Lily verzieh Snape sich nie und wendete sich damals von Voldemort ab. Er arbeitete als Doppelagent an Dumbledores Seite und wurde von diesem als Lehrer in Hogwarts eingestellt.

In den folgenden Jahren hilft Snape Dumbledore dabei, Lilys Sohn Harry vor Voldemort zu beschützen. Dieser Bund zwischen den Männern bleibt aber auf Snapes ausdrücklichen Wunsch hin geheim, was Dumbledore sehr bedauert.

Von anderen wird immer wieder bezweifelt, dass Snape tatsächlich zur guten Seite übergelaufen ist.

Im fünften Band nutzt Snape seine Vergangenheit als Todesser und spioniert als Agent für den Phönix-Orden. Am Anfang des sechsten Bandes wird klar, dass einige Todesser, wie Bellatrix Lestrange , Snapes Loyalität gegenüber Lord Voldemort anzweifeln.

Snape schwört, Narzissas Sohn Draco zu helfen, der von Lord Voldemort den Auftrag erhalten hat, Dumbledore zu töten.

Damit befolgt er jedoch Dumbledores Plan, der zum einen Draco nicht mit dem Mord belasten wollte und zum anderen aufgrund eines tödlichen Fluchs ohnehin nicht mehr lange zu leben hatte.

Im siebten Band wird Snape vom korrumpierten Zaubereiministerium zum Schulleiter von Hogwarts ernannt. Wie von Dumbledore geplant, ist Voldemort nun von Snapes Loyalität überzeugt und vertraut ihm.

Da Snape aber weiter insgeheim den Plänen Dumbledores folgt, verhilft er Harry mittels seines Patronus, einer Hirschkuh , zu Gryffindors Schwert, mit dem die Horkruxe zerstört werden können.

Voldemort, der bis zum Schluss nichts von Snapes Rolle ahnt, lässt ihn von der Schlange Nagini töten, im Glauben, damit die volle Macht über den Elderstab zu erlangen.

Harry, Ron und Hermine finden Snape unmittelbar vor seinem Tod. Er überlässt Harry seine Erinnerungen, die seine Vergangenheit und Motive offenlegen.

Im Epilog zum siebten Band macht sich der jüngere von Harrys Söhnen, Albus Severus, Sorgen darüber, dass er statt dem Haus Gryffindor vielleicht dem von Slytherin zugeteilt wird.

Einer von ihnen war ein Slytherin und er war wahrscheinlich der mutigste Mann, den ich je kannte. Dolores Jane Umbridge tritt erstmals im fünften Band der Reihe auf, als Dumbledore vom Zaubereiministerium dazu gezwungen wird, sie als Lehrerin für das Fach Verteidigung gegen die Dunklen Künste einzustellen.

Sie redet mit hoher, mädchenhafter Stimme, die nicht zu ihr passt. Ihr geziertes Lachen und ständiges Hüsteln, mit dem sie andere unterbricht, werden als unangenehm empfunden.

Wie das Zaubereiministerium leugnet Umbridge die Rückkehr Voldemorts und schätzt die praktische Erfahrung in dem von ihr gelehrten Fach dementsprechend als unwichtig ein.

Später wird sie kurzzeitig Schulleiterin von Hogwarts. Besonders Harry hat unter den üblen Machenschaften von Umbridge zu leiden, indem sie ihn wiederholt Strafarbeiten schreiben lässt, da er felsenfest behauptet, dass Voldemort zurückgekehrt sei und seine alte Macht wieder besitze.

Zum Ende des fünften Bandes erfährt der Leser, dass sie es war, die den Dementorenangriff auf Harry und seinen Cousin in Little Whinging eigenmächtig befohlen hat.

Sie und Harry locken die ungeliebte Schulleiterin in den Verbotenen Wald, wo sie — wie von Hermine erhofft — auf die Zentauren treffen, die Umbridge in die Tiefen des Waldes verschleppen.

Sie wird von dem nach Hogwarts zurückgekehrten Dumbledore befreit und verlässt Hogwarts wenig später unter Buhrufen und Schmähungen seitens der Schüler, der Lehrerschaft und des Poltergeistes Peeves.

Im siebten Band arbeitet sie wieder als Erste Untersekretärin des Ministers und Vorsitzende der Registrierungskommission für Muggelstämmige Muggle-born Registration Commission.

In dieser Funktion leitet sie nach Voldemorts Machtübernahme Schauprozesse, in denen Muggelgeborene nach Askaban abgeurteilt werden.

Harry, Ron und Hermine erfahren, dass sie Slytherins Medaillon von Mundungus Fletcher erpresst hat, ohne zu wissen, dass es sich dabei um einen Horkrux handelt.

Diesen nehmen die drei ihr bei einem Einbruch in das Ministerium ab und zerstören ihn mit dem Schwert von Gryffindor.

Laut J. Rowling wird sie später wegen ihrer Rolle im Erfassungsamt für Muggelgeborene verhaftet. Mai ist die Lehrerin für Kräuterkunde und Hauslehrerin von Hufflepuff.

Sie ist meist in den Gewächshäusern von Hogwarts anzutreffen. Ihre Kleidung ist häufig mit Erde beschmutzt.

Im zweiten Band züchtet sie Alraunen , um die vom Basilisken versteinerten Schüler wiederzubeleben. Im Vorfeld der zweiten Schlacht um Hogwarts spornt sie den Kampfgeist des etwas ängstlichen Professors Flitwick an, indem sie sich entschlossen zeigt, Hogwarts so lange und heftig wie möglich zu verteidigen, selbst wenn der Kampf gegen Voldemort letztlich aussichtslos scheint.

Während sie ihre Hufflepuff-Schüler um sich versammelt, überlegt sie mit grimmiger Vorfreude, welche der fiesen und gefährlichen magischen Pflanzen aus ihrem Gewächshaus sie am liebsten auf die Todesser loslassen will.

Oktober ist der Lehrer für Zauberkunst und Hauslehrer von Ravenclaw. Er hat Kobolde in seinem Stammbaum und ist deshalb ungewöhnlich klein.

Während des Unterrichts steht er auf einem Stapel Bücher hinter seinem Pult, um überhaupt darüber hinwegsehen zu können. Flitwick war in jüngeren Jahren ein ausgezeichneter Duell-Kämpfer.

Dies stellt er während der Schlacht um Hogwarts am Ende des siebten Bandes unter Beweis, indem er den Todesser Antonin Dolohow in einem Duell bezwingt.

Horace Slughorn ist ab dem sechsten Band Lehrer für Zaubertränke in Hogwarts. Er hatte bereits während der Schulzeit von Tom Riddle diesen Posten inne und war Hauslehrer von Slytherin.

Harry und Schulleiter Dumbledore bewegen ihn dazu, nach Hogwarts zurückzukehren. Er tritt die Nachfolge von Severus Snape an, und nach dessen Überlauf zu den Todessern am Ende des Schuljahres übernimmt er von ihm auch wieder das Amt als Hauslehrer von Slytherin.

Slughorn ist im Buch eine Ausnahmefigur der Slytherins, da er trotz seiner negativen Eigenschaften nicht bösartig ist.

In seiner früheren aktiven Zeit als Lehrer hat Slughorn besonders begabte Schüler um sich versammelt und dadurch zu seinem Vorteil ein bedeutendes Netz unter den Zauberern geschaffen.

Bereits während seiner Rückkehr nach Hogwarts lässt er im Hogwarts-Express den Club wieder aufleben. Neben Harry und anderen Schülern aus bekannten Zaubererfamilien lädt er auch die muggelstämmige Hermine ein, da ihre Schulleistungen ihn beeindrucken.

Slughorn zeigt typische Eigenschaften eines Slytherins wie Intelligenz, Zielstrebigkeit und Machthunger. Er verfügt weiterhin über die Begabung, anderen zu schmeicheln und zielsicher die richtigen Worte für alle Anlässe zu finden.

Seine Fähigkeit, Zaubertränke zu brauen, ist der Snapes mindestens ebenbürtig. Dazu kommt eine überragende Fachkenntnis sowohl der konventionellen als auch der dunklen Seite der Zauberkünste.

Slughorn wählt seine Bekanntschaften und Schützlinge nur nach Einfluss und Können aus. Personen, die seinen Ansprüchen nicht genügen, werden schnell fallen gelassen und ignoriert.

Diese Auswahl bedeutet allerdings auch, dass die bei Slytherins verbreitete Abscheu vor Muggelgeborenen von Slughorn nicht geteilt wird, denn sowohl Lily Potter als auch Hermine Granger wurden bzw.

Trotz allem verabscheut er die Dunklen Künste , denn Hass und Grausamkeit sind seinem Wesen fremd. Seit dem Bekanntwerden von Voldemorts Rückkehr wechselte Slughorn vor der Wiederaufnahme seiner Lehrtätigkeit in Hogwarts mehrfach seinen Aufenthaltsort, da er zu Recht befürchtet, aufgrund seines Wissens von Todessern missbraucht zu werden.

Eine tragische Rolle spielte Slughorn in der Entwicklung von Lord Voldemort. Er war es, der ihn über die Bedeutung der Horkruxe aufklärte, die Voldemort das Überleben nach der ersten Begegnung mit Harry ermöglichten.

Slughorn schämt sich dessen und weigert sich auch vehement, diese Erinnerung seinem Freund Dumbledore zu zeigen, als dieser die Hintergründe von Lord Voldemort aufklären möchte.

Slughorn ist der einzige Slytherin, der bei der Schlacht um Hogwarts auf der Seite der Verteidiger kämpft und kurz bevor Harry den finalen Kampf gegen Voldemort bestreitet, denselben sogar gemeinsam mit Minerva McGonagall und Kingsley Shacklebolt bekämpft.

Die Stelle als Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste ist sehr unbeliebt, da bereits seit Jahrzehnten die Professoren, die dieses Fach lehren, nach nur einem Schuljahr durch Tod, Krankheit oder Entlassung ausscheiden.

Der Grund dafür ist ein Fluch, mit dem Tom Riddle den Posten belegte, da er selbst trotz zweier Versuche nie als Lehrer für dieses Fach ausgewählt wurde.

Voldemorts Fluch erlischt durch dessen Tod am Ende des siebten Bandes. Severus Snape ist neben Tom Riddle der einzige bekannte Charakter in den Büchern, der die Stelle als Lehrer für dieses Fach begehrt und, wie einst Tom Riddle, stets abgelehnt wird.

Erst in Harrys sechstem Jahr erhält Snape von Dumbledore die ersehnte Stelle. Quirinus Quirrell sein Vorname wurde auf Pottermore bekannt gegeben ist in Harry Potters erstem Schuljahr Lehrer für das Fach Verteidigung gegen die Dunklen Künste.

Er wird als ängstlich und unsicher beschrieben. Quirrell dient unerkannt dem Geist von Lord Voldemort als Wirt und wird von diesem kontrolliert.

Auf Voldemorts Anweisungen hin versucht er, Harry im Laufe des Schuljahres zu töten und sich des Steins der Weisen zu bemächtigen. Voldemort erkennt seine Niederlage, flieht und überlässt Quirrells Körper dem Tod.

Gilderoy Lockhart löst in Harrys zweitem Schuljahr Professor Quirrell als Lehrer für das Fach Verteidigung gegen die Dunklen Künste ab.

Lockhart erscheint als ein gut aussehender und eitler Selbstdarsteller, dessen Hauptinteresse der Pflege seiner Popularität, insbesondere bei Hexen, gilt.

Diese Geschichten haben eigentlich andere Zauberer erlebt; er stahl ihnen ihre Erinnerungen mit einem Gedächtniszauber. Der Versuch, Ron und Harry mit einem Gedächtniszauber daran zu hindern, sein Geheimnis zu verraten, schlägt dank Rons defektem Zauberstab fehl und Lockhart selbst verliert jede Erinnerung.

Seitdem wird er in der geschlossenen Abteilung des St. Rowling ist Lockhart einer realen Person nachgebildet, deren Identität sie nicht preisgibt.

Mai ist der Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste in Harrys drittem Schuljahr. Lupin wurde als Kind durch einen Biss von Fenrir Greyback zum Werwolf und verwandelt sich seitdem bei jedem Vollmond.

Um seinen Besuch in Hogwarts damals zu ermöglichen, wurde ein Geheimgang zur Heulenden Hütte angelegt, wo er die Vollmondnächte verbrachte. Die Öffnung des Geheimgangs wurde durch die Peitschende Weide geschützt.

Eine unkontrollierte Werwolf-Verwandlung und eine Indiskretion von Snape beenden seine Hogwarts-Karriere. Tonks ist zu dieser Zeit schon seit längerem in ihn verliebt.

Er sträubt sich jedoch bis zu Dumbledores Tod gegen eine Beziehung. Sie heiraten dann aber kurze Zeit später. Als Tonks schwanger wird, bereut Lupin die Heirat aus Sorge, das Kind könne als Werwolf geboren werden.

Remus Lupin stirbt zusammen mit Tonks in der Schlacht um Hogwarts. Sein Tod wird in den Büchern nicht beschrieben; laut J. Rowling wird er vom Todesser Dolohow getötet.

Im Vorfeld des fünften Bandes findet er heraus, dass er einen Halbbruder namens Grawp hat. Diese Stelle teilt Hagrid sich mit Prof. Wilhelmina Raue-Pritsche im Original Wilhelmina Grubbly-Plank , die ihn immer vertritt, wenn er bspw.

Er hat als ständiges Haustier einen Saurüden namens Fang. Er wurde mehrmals zu Unrecht verdächtigt, andere Vergehen begangen zu haben.

So soll er in seinem dritten Schuljahr die Kammer des Schreckens geöffnet haben, wurde daher von der Schule verwiesen und mit einem Zauberverbot belegt.

Sein Zauberstab wurde zerbrochen, doch es gibt Andeutungen, dass er die noch übrigen Teile in einem rosa Regenschirm versteckt hat und mit diesem weiterhin ab und zu verbotenerweise zaubert.

Auch während seiner Lehrertätigkeit wird er mehrfach suspendiert und kurzzeitig auch im Zauberergefängnis Askaban inhaftiert.

Für Harry ist Hagrid weitaus mehr als nur ein Lehrer. In der Nacht der Ermordung von Harrys Eltern brachte Hagrid ihn im Auftrag Dumbledores nach Little Whinging zu den Dursleys , die ihn aufziehen sollten.

Jahre später erfährt Harry von Hagrid, dass er ein Zauberer ist. Seitdem entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden und auch zwischen Hagrid, Ron und Hermine.

Hagrid verehrt nur Professor Dumbledore mehr als Harry. Hagrid ist ein liebevoller Mensch; für seine Freunde würde er alles tun, sogar sterben.

Hagrid ist Mitglied des Phönix-Ordens. Bei der Verteidigung der Schule im sechsten Band kämpft er gegen die Todesser mit.

Hagrid besitzt ein fliegendes Motorrad, das Sirius Black ihm geschenkt hat. Dieses wird im siebten Band fast zerstört, als Hagrid und Mitglieder des Phönix-Ordens Harry zum Haus der Weasleys eskortieren und von Voldemort und seinen Todessern angegriffen werden.

In ihrem Online-Chat schrieb Rowling, Arthur Weasley habe das Motorrad wieder reparieren können und es sei nun in Harrys Besitz.

Sibyll Patricia Trelawney unterrichtet Wahrsagen in Hogwarts und ist die Ururenkelin der berühmten Seherin Cassandra Trelawney.

Sie hatte einige Wochen vor Harrys Geburt ein Vorstellungsgespräch bei Dumbledore im Eberkopf in Hogsmeade, wobei Dumbledore von ihren Fähigkeiten nicht überzeugt war.

Bevor er ablehnen und gehen konnte, machte Trelawney allerdings eine Vorhersage über die Geburt eines Jungen Ende Juli, der die Macht besitzen würde, Lord Voldemort zu stürzen.

Die erste Hälfte dieser Prophezeiung wurde von Severus Snape heimlich mitgehört und an Lord Voldemort verraten, der zweite Teil war viele Jahre lang nur Dumbledore bekannt.

Eine zweite Voraussage traf sie in Harrys drittem Schuljahr über Voldemorts Rückkehr. Beide Male befand sie sich allerdings in Trance und kann sich deshalb an nichts davon erinnern.

Harry, Ron und Hermine halten Professor Trelawney schon bald für eine Schwindlerin, während andere Schüler wie Lavender Brown oder Parvati Patil von ihrer scheinbaren Fähigkeit sehr angetan sind und fest an ihre Voraussagen glauben.

Trelawney hat die Angewohnheit, mindestens einem Schüler pro Jahrgang den Tod vorauszusagen, was nun auf Harry zutrifft. Im fünften Band wird sie aufgrund ihrer mangelnden Fähigkeiten von Dolores Umbridge zunächst auf Bewährung gesetzt und später kurzzeitig entlassen, darf allerdings aufgrund Dumbledores Engagement in der Schule wohnen bleiben.

Nachdem sie am Ende des Schuljahres ihre Stelle zurückbekommt, muss sie sich den Unterricht mit Firenze teilen, der die Stelle zwischenzeitlich besetzt hatte, was ihr sehr missfällt.

Während der Schlacht von Hogwarts wirft Trelawney dem Werwolf Greyback eine ihrer Kristallkugeln an den Kopf, um die Schülerin Lavender Brown zu retten.

Rolanda Hooch gibt jeweils im ersten Hogwarts-Schuljahr eines Jahrgangs einen Grundkurs im Besenflug und fungiert ansonsten als Organisatorin und Schiedsrichterin bei den Quidditch-Pokalspielen zwischen den Hogwarts-Häusern.

Sie selbst lernte auf einem Besen der Marke Silberpfeil das Fliegen; ihr Aussehen erinnert stark an einen Falken. Firenze ist ein Zentaur. Zentauren gelten allgemein als sehr weise und begabte, teilweise auch mit hellseherischen Fähigkeiten ausgestattete Sterndeuter.

Im Gegensatz zu den anderen Zentauren im Verbotenen Wald, die den Umgang mit Menschen für unter ihrer Würde halten und deshalb für gewöhnlich meiden, hält Firenze Zentauren durchaus nicht für unfehlbar und zögert in Harrys erstem Jahr auch nicht, ihn vor Voldemort zu retten.

Er übernimmt in Harrys fünftem Jahr in Hogwarts den Unterricht in Wahrsagen , nachdem Professor Umbridge Sibyll Trelawney gefeuert hat.

Dafür wird er aus der Gemeinschaft der anderen Zentauren ausgeschlossen, wovon ein Hufabdruck auf seiner Brust zeugt. Die von Dumbledore wiedereingestellte Professor Trelawney muss im sechsten Band zu ihrem Missfallen ihren Unterricht mit Firenze teilen.

Im siebten Band nimmt Firenze am Kampf um Hogwarts teil und wird dabei verletzt, überlebt aber. Argus Filch ist der Hausmeister von Hogwarts.

Er ist fortwährend damit beschäftigt, die Einhaltung der Schulregeln zu überwachen. Am liebsten würde er Schüler, die Regeln überschreiten, mit dem Kopf nach unten an die Decke hängen, doch das erlaubt ihm Dumbledore nicht, obwohl er schon zahlreiche Anträge dazu gestellt hat.

Sein Hass auf die zaubernden Schüler kommt daher, dass er ein Squib ist, also aus einer Zaubererfamilie stammt, aber selbst nicht zaubern kann. Filchs treue Weggefährtin ist seine Katze, Mrs.

Norris ist eine Art Spionin, die für Filch allein durch die Schule streift und ihn sofort alarmiert, wenn sie Schüler die Regeln brechen sieht.

Dank Mrs. Norris bekommt Filch daher viel von dem mit, was um ihn herum in Hogwarts passiert. Eines seiner am hartnäckigsten verfolgten Ziele ist es, den Poltergeist Peeves zu fassen und von der Schule werfen zu lassen, da dieser ihm ständig Scherereien macht.

Im fünften Band bekommt er von Professor Umbridge die Erlaubnis, die Schüler auszupeitschen, jedoch kommt er nie in den Genuss, diese Art der Bestrafung anzuwenden.

Madame Pomfrey ist die Krankenschwester von Hogwarts. Sie kann fast alle Verletzungen und Krankheiten heilen — viele sogar in wenigen Sekunden — und ist stets um die Ruhe ihrer Patienten besorgt.

Madame Pomfrey erwägt im fünften Band zu kündigen, weil Dolores Umbridge die Schule übernehmen will. Godric Gryffindor ist neben Slytherin das berühmteste Mitglied der Gründergemeinschaft.

Godric Gryffindor galt als Verfechter von Muggelrechten und bevorzugte für sein Haus Gryffindor stets die Mutigsten unter den neuen Schülern.

Das Wappen des Hauses Gryffindor trägt sein Zeichen — einen goldenen Löwen auf rotem Grund. Sein Zauberhut nimmt als Sprechender Hut die Hauseinteilung in Hogwarts vor.

Mit Gryffindors von Kobolden geschmiedetem Schwert tötet Harry im zweiten Band den Basilisken. Helga Hufflepuff ist Mitbegründerin von Hogwarts.

Sie nahm stets jeden Schüler — unabhängig von dessen Herkunft und Abstammung — auf, der magische Begabung mitbrachte und für den Hilfsbereitschaft und Treue selbstverständlich waren.

Das Wappen des Hauses ist ein schwarzer Dachs auf gelbem Grund. Ein Becher, der früher Helga Hufflepuff gehörte, wurde später zu einem von Lord Voldemorts sieben Horkruxen.

Rowena Ravenclaw ist ebenfalls Mitbegründerin von Hogwarts, die bei ihren Schülern vor allem Klugheit und Gelehrsamkeit als wichtige Tugenden schätzte.

So wird es auch im nach ihr benannten Haus gesehen, das einen bronzenen Adler auf blauem Grund — das Sinnbild des Verstands — im Wappen führt.

Ihr Diadem wurde von Lord Voldemort in einen Horkrux verwandelt und im Raum der Wünsche in Hogwarts versteckt.

Ihre Tochter Helena, die dieses gestohlen hatte, wurde vom Blutigen Baron ermordet und ist seitdem als Graue Dame Hausgeist der Ravenclaws.

Salazar Slytherin, der Vorfahre von Lord Voldemort , gehörte vor Jahren zu den Gründern von Hogwarts und gilt neben Godric Gryffindor als der beste Zauberer der Gründergemeinschaft.

Auf ihn geht das Haus Slytherin zurück. List, Schlauheit und Reinblütigkeit gehörten ursprünglich zu den Auswahlkriterien für seine Schüler. Er versteckte zuvor tief unter der Schule eine geheime Kammer, die Kammer des Schreckens.

Voldemort, sein letzter lebender Nachfahre, öffnet diese Kammer zweimal: während seiner eigenen Schulzeit und in Harrys zweitem Schuljahr, indem er Ginny Weasley aus seinem alten Tagebuch heraus seinen Willen aufzwingt.

Das Symbol des Hauses ist eine Schlange, weil Salazar Slytherin ein Parselmund war. Diese Fähigkeit hat Voldemort und damit auch indirekt Harry von ihm geerbt.

Slytherins goldenes Medaillon, auf dem ebenfalls eine Schlange abgebildet ist, wurde von Lord Voldemort in einen Horkrux verwandelt, der später von Ron Weasley zerstört wird.

Eine neuentdeckte Schlange bekam im Jahr den Namen Trimeresurus salazar. Sie sind die meiste Zeit in Gesellschaft von Draco Malfoy zu finden, der sie herumkommandiert.

Crabbes und Goyles Väter gehören den Todessern an, den Anhängern von Lord Voldemort. Dieses zerstört auch einen Horkrux Diadem von Rowena Ravenclaw.

Draco Malfoy ist Harry Potters Erzfeind in Hogwarts. Er ist der einzige Spross einer alten reinblütigen Zaubererfamilie, deren Mitglieder traditionell dem Haus Slytherin angehören.

Er ist wie sein Vater Lucius davon überzeugt, dass nur reinblütige Zauberer das Recht haben, in Hogwarts ausgebildet zu werden.

Draco tritt meist nicht allein, sondern inmitten seiner Slytherin-Clique in Erscheinung, zu der hauptsächlich Gregory Goyle und Vincent Crabbe gehören.

Er wird von seinem Hauslehrer Severus Snape oft bevorzugt. Im fünften Band wird Draco zusammen mit Pansy Parkinson zum Vertrauensschüler von Slytherin ernannt.

Dracos Feindschaft mit Harry beginnt bereits am ersten Schultag, als Draco im Hogwarts-Express zuerst Ron Weasley und dessen Familie beleidigt und dann Harry seine Freundschaft anbietet, die von diesem abgelehnt wird.

In den folgenden Jahren wird die Feindschaft der beiden immer vielschichtiger. Wo zu Beginn nur eine unterschiedliche Hauszugehörigkeit, allgemeine Abneigung beiderseits und Dracos Hass auf Harrys Freunde Ron und Hermine besteht, kommt im zweiten Band die direkte Rivalität als Sucher der jeweiligen Quidditch -Hausmannschaft hinzu.

Harry ahnt bereits im sechsten Band, dass Draco trotz seiner Jugend in die Reihen der Todesser aufgenommen wurde und damit ein Anhänger von Lord Voldemort ist.

Bis zum sechsten Band ist Draco der arrogante Spross der Familie Malfoy, der keine Gefühle zeigt und eiskalt zu sein scheint. Er bekommt von Voldemort den Auftrag, Albus Dumbledore zu töten.

Mit zunehmender Verzweiflung versucht er das ganze sechste Schuljahr hindurch auf verschiedenen Wegen erfolglos, seinen Auftrag zu erfüllen.

Gegen Ende des Schuljahres belauscht Harry ein Gespräch zwischen Draco und der Maulenden Myrte , in dem Draco sich verzweifelt zeigt und weint, weil er um sein Leben sowie das seiner Familie fürchtet.

Draco ist es, der den Todessern ermöglicht, in Hogwarts einzudringen, um mit ihrer Hilfe seinen Auftrag zu erfüllen. Er kann sich jedoch nicht überwinden, den bereits von ihm entwaffneten Dumbledore zu töten.

Severus Snape übernimmt wie mit Dumbledore vorher abgesprochen diese Aufgabe und tötet Dumbledore mit dem Avada-Kedavra-Fluch. Im siebten Band verliert er seinen Zauberstab an Harry, wodurch dieser — ebenfalls unwissentlich — zum neuen Besitzer des Elderstabes wird.

Draco versucht, Harry im Kampf von Hogwarts an der Zerstörung eines Horkruxes zu hindern. Trotzdem rettet Harry ihm in der Folge zwei Mal das Leben.

Laut einem Interview mit Joanne K. Rowling vom Juli begegnen sich Harry und Draco nun mit gegenseitiger Anerkennung.

Neben den bereits genannten Slytherins werden in den Büchern weitere Schüler dieses Hauses erwähnt. Millicent Bulstrode ist im zweiten Band im Duellierclub die Duell-Partnerin von Hermine Granger.

In dem Glauben, ein Haar von Millicent gesammelt zu haben, verwendet Hermine dieses für den Vielsaft-Trank, mit dessen Hilfe sie, Harry und Ron sich in den Gemeinschaftsraum der Slytherins schleichen wollen.

Doch es stellt sich raus, dass das Haar von Millicents Katze stammt. Während der Schlacht um Hogwarts im siebten Band ist Pansy diejenige, die sich lautstark dafür ausspricht, Harry an Voldemort auszuliefern.

Blaise Zabini und Theodore Nott gehören zum weiteren Freundeskreis von Draco Malfoy, Crabbe, Goyle und Pansy Parkinson. Terence Higgs ist im ersten Band der Sucher der Quidditchmanschaft von Slytherin, Marcus Flint der Kapitän und Jäger zusammen mit Adrian Pucey.

Neben den Hauptfiguren Harry , Ron und Hermine spielen verschiedene andere Gryffindors in den sieben Bänden wiederholt eine Rolle.

Katie Bell ist Jägerin in Harrys Quidditch-Team. Als Harry im sechsten Schuljahr Kapitän der Gryffindor-Mannschaft wird, ist Katie als einzige ursprüngliche Stammspielerin noch mit dabei.

Bei ihrem ersten Hogsmeade-Ausflug in diesem Jahr wird sie von einem verhexten Halsband, das sie Dumbledore übergeben soll, schwer verletzt und kann die ersten Spiele der Saison nicht bestreiten.

Lavender Brown ist eng mit Parvati Patil befreundet. Beide sind im selben Jahrgang wie Harry Potter. Wie ihre Freundin Parvati ist auch Lavender eine begeisterte Verehrerin von Professor Sibyll Trelawney , der Lehrerin für Wahrsagen in Hogwarts.

Im vierten Band geht sie mit Seamus Finnigan zum Weihnachtsball. Während des sechsten Schuljahres wird Lavender die erste Freundin von Ron.

Er ist allerdings nicht wirklich in sie verliebt, sondern nur mit ihr zusammen, um Ginny etwas zu beweisen und Hermine eifersüchtig zu machen. Ihre Beziehung scheitert an Lavenders Eifersucht.

Dabei wird sie schwer verletzt und daraufhin von Fenrir Greyback gebissen. Mittlerweile gab J. Rowling in einem Interview bekannt, dass Lavender gerettet werden konnte und nicht zu einem Werwolf wurde.

Die beiden muggelstämmigen Brüder Colin und Dennis Creevey sind ein bzw. Draco Malfoy nutzt diesen Umstand weidlich aus, um Harry zu ärgern.

In seinem ersten Harrys zweitem Schuljahr fällt Colin einem Basilisken zum Opfer und wird versteinert. Er wird durch einen Alraunen -Trank gerettet.

Am Ende des siebten Bandes fällt Colin Creevey in der Schlacht um Hogwarts, an der er unerlaubt teilgenommen hat, nachdem er sich nach seiner Evakuierung aus Hogwarts heimlich zurückschlich.

Seamus Finnigan ist der beste Freund von Dean Thomas. Der rotblonde Junge ist irischer Abstammung. Sein Vater ist ein Muggel, seine Mutter eine Hexe.

Für seinen Vater war die Erkenntnis mit einer Hexe verheiratet zu sein, laut Aussage von Seamus, ein ziemlicher Schock.

In Gryffindor teilt er den Schlafsaal mit Dean Thomas, Neville Longbottom, Harry Potter und Ron Weasley.

Später entschuldigt er sich bei Harry und tritt auch der DA bei, weil ihn Harrys Interview im Klitterer überzeugt. Auf den Weihnachtsball des vierten Jahres geht Seamus mit Lavender Brown.

Im siebten Band nimmt er auch an der Schlacht um Hogwarts teil. Lee Jordan ist bereits im ersten Band engster Freund der Weasley-Zwillinge und mit ihnen in einem Jahrgang.

Er ist der Stadionsprecher bei allen Quidditchspielen während seiner Schulzeit. Im siebten Band betreibt Lee im Untergrund einen Piratensender namens Potterwatch , worin er das von den Todessern kontrollierte Ministerium und Voldemort kritisiert.

Juli wird als etwas dicklicher, ungeschickter und sehr vergesslicher Schüler beschrieben. Wegen seiner schusseligen Art wird er von Draco Malfoy gehänselt und von Professor Snape im Unterricht schikaniert.

Seine schulischen Leistungen sind eher schlecht, ausgenommen im Fach Kräuterkunde. Mungo Hospital betreut werden.

Nevilles Charakter erfährt im Verlauf der Geschichte die wohl drastischste Entwicklung. Mit wachsendem Selbstbewusstsein, was auch auf Harrys und Hermines Einfluss zurückzuführen ist, werden seine schulischen Leistungen besser.

Er wird einer der eifrigsten Schüler in Harrys DA -Kurs, was ihn zu einem guten Schüler in der Verteidigung gegen die Dunklen Künste macht. Im siebten Jahr ist Neville neben Seamus der einzige der fünf männlichen Gryffindors ihres Jahrgangs, der nach Hogwarts zurückkehrt und sich dem neuen Regime der Carrows stellt.

Er behindert mit der DA nach Kräften die Arbeit der neuen Hogwartsführung. Wenige Wochen vor der finalen Schlacht muss er fliehen, da es inzwischen zu gefährlich für ihn wird.

Er verbirgt sich im Raum der Wünsche und führt von dort aus eine Art Guerillakampf. Er nimmt an der Schlacht um Hogwarts teil, die er überlebt.

Neville ist es, der Voldemorts Schlange Nagini , dessen letzten Horkrux , tötet, indem er ihr mit Gryffindors Schwert den Kopf abschlägt.

Neville wurde einen Tag vor Harry geboren. Seine Eltern waren wie die Potters ebenfalls Mitglieder des Phönix-Ordens.

Laut Dumbledore könnte die Prophezeiung somit ursprünglich auch Neville gegolten haben, was dieser jedoch im Lauf der Geschichte nie erfährt.

Später wird er Professor für Kräuterkunde in Hogwarts und ist einer der engsten Freunde der Potters und der Weasleys.

Er stammt aus einer einflussreichen Zaubererfamilie und verhält sich überaus eingebildet und selbstgerecht. Zwischen ihm und Harry kommt es zu einigen Streitereien.

Im sechsten Band will er bei der Auswahl der Quidditchspieler für die Hausmannschaft Hüter werden und ist empört darüber, dass anstelle von ihm Ron ausgewählt wird, obwohl Ron besser gehalten hatte.

Unter den Gryffindor-Schülern ist Cormac der einzige, von dem in den Romanen ein eher negatives Charakterbild gezeichnet wird.

Parvati Patil ist in Harrys Jahrgang und wurde vom Sprechenden Hut dem Haus Gryffindor zugeteilt, ihre Zwillingsschwester Padma jedoch dem Haus Ravenclaw.

Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Lavender Brown ist sie eine begeisterte Anhängerin der Wahrsagelehrerin Sibyll Trelawney , deren Worte beide für bare Münze nehmen.

Parvati wird von Harry als Tanzpartnerin zum Weihnachtsball anlässlich des Trimagischen Turniers eingeladen, nachdem seine eigentliche Flamme Cho Chang bereits an Cedric Diggory vergeben war.

Harry erweist sich nicht gerade als idealer Ballbegleiter.

Zweites Schuljahr Was macht er denn hier? Man hörte laute Tritte die wütend die Treppe hoch stapften. So schnell wie möglich versuche ich, die weinende X-Men Apocalypse Nightcrawler ausfindig zu machen. Ich fühlte mich mit ihm verbunden, wie mit keinem anderen.
Maulende Myrte

Unter den "Advanced"-Einstellungen Maulende Myrte Kinox.Og zustzlich Hemsworth Schauspieler Rocket-Abonnement fr ein Jahr Gzuz Alter, denn in der Regel hat niemand etwas zu verschenken. - Mitglied werden

Sie ist sehr enttäuscht, dass er nicht vom Monster in der Kammer getötet Französische Männliche Vornamen und deshalb nicht mit ihr auf dem Mädchenklo leben kann.
Maulende Myrte
Maulende Myrte

monatliche Chacun Pour Tous fr einen stabilen, die Sie streamen und Maulende Myrte denen sie viele. - Inhaltsverzeichnis

Maulende Myrte Die Maulende Myrte englisches Original: Moaning Myrtle ist eine Hogwarts-Schülerin, die von einem Basilisken Eva Kotthaus wurde und nunmehr als Geist in Hogwarts verweilt.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Antworten

  1. Gronos sagt:

    Nimm in den Kopf nicht!

  2. Tojakree sagt:

    Eindeutig, die schnelle Antwort:)

  3. Mazuk sagt:

    man muss allen versuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.